Zum Inhalt springen

Kontroverse um Raubtiere Wo die Wölfe wohnen

Seit dem illegalen Abschuss eines Tieres im Wallis ist der Wolf einmal mehr in aller Munde. Unsere Infografik zeigt, wie er seit Ende der 1990er Jahre wieder in der Schweiz heimisch wurde und wo die Tiere zuletzt nachweislich aufgetaucht sind.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Reuteler (br)
    Es ist gut sichtbar dass die bewilligten Abschüsse genau da erfolgt sind wo die Risse eskaliert sind. Und mehr illegale Abschüsse wurden registriert. Insgesamt wurde 1/4 des Bestandes getötet. Wohl kaum irgendwo anders wird ein Tier das noch nicht einmal eine überlebensfähige Population hat so erbittert bekämpft. Dabei gibt es dort wo die meisten Wölfe leben nicht die meisten Risse.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kurt Schneeberger (gnôthi seautón)
    "Wolf im Wahlkampf" Das Topthema der Christlichen Liga Wallis (CVP). Es ist offensichtlich, dass hier grossmehrheitlich Jäger und Schafhalter für die Vernichtung des Wolfbestandes zusammenspannen. "Der Feind meines Feindes ist mein Freund" - also was liegt näher als diese zweifelhafte Koalition einzugehen. Darbellay, oberster politischer Christ, ist ja wie er sich selbst beschrieb: "leidenschaftlicher Jäger, welcher sich auf der Jagd am besten entspannen kann". So was von primitiv!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen