Anschlag auf Boston-Marathon

Am 15. April hält die Welt den Atem an: Am beliebten Marathon in Boston explodieren zwei Bomben - inmitten der Zuschauer.

Der Anschlag in Boston Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Boston Brutal: Beim Anschlag auf den Marathon sterben drei Menschen. Keystone

Am traditionellen Boston-Marathon detonieren am 15. April im Zielgelände zwei Bomben. Drei Menschen kommen ums Leben, 176 Zuschauer und Läufer werden zum Teil schwer verletzt. Todesopfer bei einem Terroranschlag in den USA: Das gab es seit dem 11. September 2001 nicht mehr.

Obama: «Wir werden euch finden»

Bei der Trauerfeier verspricht Präsident Obama: «Ja! Wir werden euch finden und ja, wir werden euch zur Rechenschaft ziehen.» Was dann folgt, ist beispiellos in der Geschichte der USA: In der Millionenstadt Boston gibt es eine Ausgangssperre – 9000 Polizisten und Soldaten fahnden nach den flüchtigen Terroristen – und die Welt schaut dabei zu.

Nach drei Tagen bereits die Erlösung: Die Polizei spürt die zwei Bombenleger auf. Es handelt sich um ein Brüderpaar, das ursprünglich aus Tschetschenien stammt. Bei der wilden Verfolgungsjagd wird der Ältere der Brüder getötet. In einem Boot in einem Garten nimmt die Polizei schliesslich den jüngeren Bruder namens Dschochar Zarnajew fest. Er ist schwer verletzt.

«We got him», ruft Bostons Bürgermeister Tom Menino nach der Festnahme erleichtert. Dann gibt es in Boston kein Halten mehr – auf den Strassen bricht grenzenloser Jubel aus.

April: Was weiter geschah...

    • Willem-Alexander legt den Schwur ab. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Willem-Alexander bei der Krönung. Keystone

      Willem-Alexander neuer König der Niederlande

      Am 30. April übergibt König Beatrix das Amt ihrem ältesten Sohn Willem-Alexander. Die Amtseinführung des 46-jährigen Willem-Alexander findet in der neuen Kirche in Amsterdam statt. Rund 75'000 Niederländer säumen die Strassen.

  • 8. April: Margaret Thatcher stirbt 87-jährig nach langer Krankheit. Der Tod löst eine Flut von Kondolenzschreiben aus. Thatcher war die erste und einzige britische Premierministerin.
  • 24. April: Der Bundesrat aktiviert die Ventilklausel für die Staaten der EU-17 und für acht osteuropäische EU-Länder. Die Kritik in Europa ist unüberhörbar.
  • 24. April: Der Einsturz eines achtstöckigen Geschäftshauses in einem Vorort der bangalischen Hauptstadt Dhaka fordert über 1100 Tote und mehr als 2400 Verletzte.
  • 27. April: Märli-Königin Trudi Gerster stirbt im Alter von 93 Jahren. Drei Generationen wuchsen mit ihren Geschichten im Kinderzimmer auf.
  • 28. April: Italien hat wieder eine Regierung. Ministerpräsident Enrico Letta wird Ministerpräsident. Staatschef Giorgio Napolitano wird wiedergewählt.