Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Worte des Monats Januar
Aus Rendez-vous vom 31.01.2013.
abspielen. Laufzeit 04:20 Minuten.
Inhalt

Jahresrückblick 2013 Januar – «Wer blöd über Putin redet, ist zurückgeblieben»

Film-Legende Gérard Depardieu wird von Wladimir Putin am 3. Januar zum Russen ernannt. Depardieu will so der Reichensteuer in Frankreich entkommen.

Der Schauspieler Depardieu ärgert sich gewaltig über die Reichensteuer in Frankreich. Er hatte deswegen seinen Wohnsitz nach Belgien verlegt. Dort eine Einbürgerung wegen neuen Gesetzen aber keine einfache Sache. Doch Depardieu kann sich auf seinen alten Freund im Kreml verlassen.

Nur 13 Prozent Einkommenssteuer

«Wenn Gérard eine Aufenthaltserlaubnis in Russland haben will oder gar einen russischen Pass, dann ist diese Frage bereits positiv entschieden», sagt Putin. Depardieu lässt sich nicht zweimal bitten.

In Russland zahlt man eine einheitlichen Einkommenssteuer von nur 13 Prozent. Depardieu ist zufrieden: «Wer blöd über Putin redet, ist zurückgeblieben.» Seit dem 3. Januar ist Depardieu offiziell Russe.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?