Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Worte des Monats September
Aus Rendez-vous vom 30.09.2013.
abspielen. Laufzeit 03:52 Minuten.
Inhalt

Jahresrückblick 2013 September – «Lasst eure chemischen Waffen kontrollieren»

Die Zeichen stehen im September auf Krieg. Syriens Schicksal ist eigentlich besiegelt. Doch dann übernimmt der Kreml die Initiative.

Baschar al-Assad geht eindeutig zu weit, als er Giftgas gegen die eigene Bevölkerung einsetzt. US-Präsident Barack Obama wirbt deshalb dafür, dass Assad-Regime zu bestrafen.

«Wenn wir nicht eingreifen, wächst die Gefahr, dass wieder chemische Waffen eingesetzt werden», sagt der US-Präsident. Es scheint nur noch eine Frage von Tagen bis zum internationalen Militärschlag gegen Syrien.

Syrien lenkt überraschend ein

Doch dann übernimmt plötzlich Russland das Ruder. Russlands Aussenminister Sergej Lawrow ruft die syrische Regierung auf, ihre chemischen Waffen unter internationale Kontrolle zu stellen und sie danach zu zerstören.

Und siehe da: Syrien zeigt sich überraschend bereit dazu. Auch der US-Präsident bevorzugt plötzlich eine diplomatische Lösung. Obama: «Die Hoffnung ist gross, dass der Angriff auf Syrien nicht stattfindet, der den ganzen nahen Osten zur Explosion bringen könnte.»

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?