54 Jahre nach Absturz: Wrack mit Fussball-Profis entdeckt

Chilenische Bergsteiger haben offenbar das Wrack eines Flugzeugs gefunden, dass vor 54 Jahren in den Anden abgestürzt war. Damals starben 24 Personen, darunter 8 professionelle Fussballspieler.

Bergsteiger posieren neben Wrackteilen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Bergsteiger halten den genauen Fundort offenbar geheim, um Plünderungen zu verhindern. Keystone

Das chilenische Fernsehen hat Bilder von der mutmasslichen Fundstelle einer seit April 1961 vermissten Maschine ausgestrahlt. Beim Absturz starben damals 24 Personen, darunter 8 professionelle Fussballspieler. Der Fundort liegt nahe des in 3200 m Höhe gelegenen Dorfes Maule.

«Es ist noch recht viel vom Rumpf übrig, aber viele Wrackteile und auch menschliche Knochen sind rund um die Absturzstelle verstreut», berichtete einer der Bergsteiger vom spektakulären Fund.

Zwei Tage nach einem Pokalspiel des damaligen Erstligisten Green Cross in Osorno war Flug 210 der chilenischen Luftfahrtgesellschaft LAN am 3. April 1961 auf dem Rückflug nach Santiago de Chile über der südamerikanischen Gebirgskette vom Radar verschwunden. Jede bisherige Suche nach der Maschine und den insgesamt 34 Passagieren und Crewmitgliedern, darunter acht Spieler sowie der Trainer und die drei Schiedsrichter, blieb bislang erfolglos und das Wrack verschollen.