Zum Inhalt springen

Header

Video
Emma Morano – 117 Jahre
Aus 10 vor 10 vom 29.11.2016.
abspielen
Inhalt

Im 19. Jahrhundert geboren Ältester Mensch der Welt stirbt mit 117 Jahren

Am Karsamstag hat der wohl älteste Mensch auf der Welt, die Italienerin Emma Morano, das Zeitliche gesegnet.

Emma Morano, die Italienerin mit Schweizer Wurzeln, ist am Samstag in ihrem 118. Altersjahr in ihrem Heim in Pallanza, einem Ortsteil von Verbania am Lago Maggiore gestorben. Sie starb im Beisein ihrer Verwandten und ihrer Pfleger, wie ihre Familie der italienischen Nachrichtenagentur Ansa sagte.

Morano war der letzte Mensch, der im Jahr 1899, also noch im 19. Jahrhundert, geboren wurde und bis ins 21. Jahrhundert lebte. Seit Mai 2016 stand sie als ältester Mensch der Welt im Guinness-Buch der Rekorde. Nur zwei Menschen leben noch, die im Jahr 1900 geboren wurden.

Emma Morano kam am 29. November 1899 zur Welt. Sie wurde als erstes von acht Geschwistern im piemontesischen Ortsteil Civiasco in Vercelli geboren. Die Eltern Giovanni und Matilde Morano stammten ursprünglich aus der Schweiz.

Drei wahnsinnige Jahrhunderte

Sie hat in drei Jahrhunderten gelebt, zwei Weltkriege und elf Päpste überdauert. Ihr Leben war nicht einfach: Nach Erzählungen wurde sie von ihrem Mann geschlagen. 1937 wurde sie Mutter, aber ihr kleiner Angelo starb nach wenigen Monaten. Morano verliess daraufhin ihren Mann, aber eine Scheidung war von Gesetzes wegen nicht möglich.

Ihr Geld verdiente Morano als Arbeiterin in einer Fabrik für Jutesäcke. Später in einem Hotel, wo sie weit über das Rentenalter hinweg aktiv blieb. Erst seit 2015 half ihr täglich eine Pflegekraft, die sich um sie kümmerte.

Geistig klar und fit

Ihren letzten, den 117. Geburtstag, hatte sie noch bei sich zu Hause gefeiert (Video). Morano war vor wenigen Monaten noch verhältnismässig fit. Ihr Leibarzt sagte, sie sei auch mit 117 Jahren geistig «sehr klar» gewesen.

Für ihre Langlebigkeit hatte Morano keine genaue Erklärung: «Ich esse jeden Tag zwei Eier, und das ist es», sagte sie vor ihrem Geburtstag. «Und ich esse Kekse. Ich esse aber nicht viel, weil ich keine Zähne mehr habe.»

Ihr Leibarzt erzählte, dass Emma Morano am Nachmittag des Karsamstag aufgehört habe, zu atmen, als sie im Armsessel in ihrem Haus sass. Sie wurde 117 Jahre und 137 Tage alt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Haller  (panasawan)
    Was in diesen 117 Jahren so alles geschehen ist. Sie hat es wohl so einigermassen mitbekommen. Weltkriege, Auto, Fliegerei, Radio, Fernsehen, Mobile, Raumfahrttechnik, Aufstieg und Fall der Sowjetunion uvam.
  • Kommentar von Michael Stähli  (Mich)
    Liebes SRF, das 19. Jahrhundert dauerte bis zum 31.12.1900. Es gibt noch zwei lebende Menschen mit Jahrgang 1900. Dieses Thema wurde, auch hier, schon mehrfach diskutiert. Wiso wird dieser Fehler immer wieder gemacht?
    1. Antwort von Alexandra M  (AlMa)
      Ich verstehe Ihren Kommentar nicht. SRF schreibt nicht, dass die Dame die letzte im 19. Jhdt. geborene war, es steht lediglich, dass sie der letzte Mensch aus dem Jahr 1899 war und hebt hervor, dass das im 19. Jhdt gewesen ist.
    2. Antwort von Henri Jendly  (Henri Jendly)
      Lesen Sie den Bericht richtig durch bevor Sie kritisieren!
    3. Antwort von Albert Planta  (Plal)
      An das Srf : man sollte vielleicht die Leser in Erinnerung rufen, dass dass Jahr 1900, 2000 jeweils zum vorigen Jahrhundert gehört. Das Millennium wurde auch ein Jahr zu früh gefeiert.
    4. Antwort von Michael Stähli  (Mich)
      An alle die mich jetzt kritisieren: im Originalbericht hiess es wortwörtlich "der letzte Mensch der in drei Jahrhunderten lebte". SRF hat den Bericht inzwischen angepasst so dass mein Kommentar nicht mehr Sinn macht