Zum Inhalt springen

Polizeigewalt im Flugzeug Airline lässt Passagier aus Kabine zerren

Polizisten zerren den Mann an den Armen durch die Kabine.
Legende: Check-Out: Polizisten zerren den Mann an den Armen durch die Kabine. Screenshot
  • Ein Video vom Flughafen von Chicago erhitzt in den USA die Gemüter.
  • Es zeigt Polizisten, die einen Mann gewaltsam aus einem Flugzeug der Fluggesellschaft United Airlines entfernen. Der Mann scheint dabei leichte Verletzungen zu erleiden.
  • Der Mann musste das überbuchte Flugzeug verlassen, weil es überbucht war, weigerte sich aber. Anwesende sagten aus, er habe darauf hingewiesen, dass er Arzt sei und nicht aussteigen könne, weil er am darauffolgenden Morgen Patienten empfangen müsse.
  • Die Crew hatte den Passagieren eine finanzielle Entschädigung angeboten, sollten diese sich freiwillig melden, den Flug zu verlassen. Als sich niemand meldete, wählten sie den Mann per Zufallsprinzip aus.
  • Oscar Munoz, der CEO von United Airlines, entschuldigte sich für den Vorfall, fügte aber an, der Mann habe die Anweisungen der Crew ignoriert, und damit ein Eingreifen der Flughafenpolizei nötig gemacht.
  • Ein beteiligter Polizist wurde laut dem Chicagoer Flughafen freigestellt.

Video des Vorfalls

15 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    Nach diesem "Polizeieinsatz" möchte ich gerne den Schluss-Rapport (der Fluggesellschaft und der Polizei) zu diesem Fall lesen! Es braucht immer zwei Parteien und zwei Verhaltens-Abläufe, um darüber eine Schluss-Meinung zu bekommen und zu begreifen! Trotzdem fegt nun ein grässlicher Shitstrom über die Airline! Das ist "Zeitgeist" live!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von rosi gantenbein (lara croft)
    Wenn der Mann ausfällig oder gewalttätig geworden wäre, müsste dies sicher eine richtige Massnahme sein...aber so?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von D. Schmidel (D. Schmidel)
    Dieser Facharzt für Verweigerungstheapien hat wohl etwas falsch verstanden. Ich hätte das Flugzeug einfach am Boden stehen lassen, bie dann mal ein Passagier weniger im Flugzeug sitzt. Ganz friedlich und ohne Polizei.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen