Trauer in Los Angeles Alan Thicke mit 69 Jahren überraschend gestorben

Der TV-Schauspieler erlitt beim Eishockeyspielen einen Herzinfarkt.

Portrait Alan Thicke Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Alan Thicke Seine Familie und Freunde trauern. Reuters

  • Sein Sprecher bestätigte den US-Branchenblättern «Variety» und «Hollywood Reporter» am Dienstag den Tod des gebürtigen Kanadiers.
  • Der dreifache Vater erlitt beim Eishockeyspielen im kalifornischen Burbank einen Herzinfarkt.
  • Alan Thicke war vor allem durch die TV-Serie «Unser lautes Heim» (1985 bis 1992) bekannt geworden. Darin spielte er den Familienvater Dr. Jason Seaver.

Einer seiner Söhne, der Sänger Robin Thicke (39, «Blurred Lines») bezeichnete seinen Vater als «den tollsten Mann, den ich jemals kennen gelernt habe». «Ich habe ihn vor ein paar Tagen gesehen und ihm gesagt, wie sehr ich ihn liebe und respektiere», so der Sänger in einem Interview mit der Tageszeitung «Los Angeles Times».

Auch viele US-Promis zeigten sich bestürzt über Thickes Tod und kondolieren auf Twitter.