Zum Inhalt springen

Header

Video
Baby-Affe bekommt den Schoppen
Aus News-Clip vom 27.08.2015.
abspielen
Inhalt

Panorama Baby-Affe wird mit dem Schoppen aufgezogen

Zoowärter geben einem neugeborenen Affen in einem japanischen Zoo den Schoppen. Seine Mutter kann ihn nicht ernähren – weil sie selbst von Menschen grossgezogen wurde.

Am 11. August hat ein Zoo in der Nähe der japanischen Hauptstadt Tokio seltenen Nachwuchs erhalten: Ein Lisztaffe bekam ein Junges. Von dieser Art gibt es nur noch wenige Tausend in freier Wildbahn. Wegen der Abholzung sind die Lisztaffen, die sich durch lange, weisse Haare am Kopf auszeichnen, in ihrer südamerikanischen Heimat vom Aussterben bedroht.

Baby-Milch für den kleinen Affen

Weil bereits die Mutter des Kleinen nach der Geburt von Menschen aufgezogen wurde, kann sie ihren eigenen Nachwuchs nicht selbst pflegen. Die Zoowärter in Japan sind gerne eingesprungen und füttern den Baby-Affen mit Milch für Menschenkinder. Er hat grossen Appetitt und ist bereits zehn Zentimter gross und 40 Gramm schwer.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen