Baby-Affe wird mit dem Schoppen aufgezogen

Zoowärter geben einem neugeborenen Affen in einem japanischen Zoo den Schoppen. Seine Mutter kann ihn nicht ernähren – weil sie selbst von Menschen grossgezogen wurde.

Video «Baby-Affe bekommt den Schoppen» abspielen

Baby-Affe bekommt den Schoppen

0:47 min, vom 27.8.2015

Am 11. August hat ein Zoo in der Nähe der japanischen Hauptstadt Tokio seltenen Nachwuchs erhalten: Ein Lisztaffe bekam ein Junges. Von dieser Art gibt es nur noch wenige Tausend in freier Wildbahn. Wegen der Abholzung sind die Lisztaffen, die sich durch lange, weisse Haare am Kopf auszeichnen, in ihrer südamerikanischen Heimat vom Aussterben bedroht.

Baby-Milch für den kleinen Affen

Weil bereits die Mutter des Kleinen nach der Geburt von Menschen aufgezogen wurde, kann sie ihren eigenen Nachwuchs nicht selbst pflegen. Die Zoowärter in Japan sind gerne eingesprungen und füttern den Baby-Affen mit Milch für Menschenkinder. Er hat grossen Appetitt und ist bereits zehn Zentimter gross und 40 Gramm schwer.