Zum Inhalt springen

Dreifacher Familienzuwachs Baby Nummer vier für Cristiano Ronaldo

Am Mittwoch verkündet der Weltfussballer die Geburt seiner Zwillinge. Zwei Tage später bestätigt sein Sprecher: Ronaldos Freundin ist schwanger.

Cristiano Ronaldo und Georgina Rodriguez
Legende: Baby Nummer vier im Anmarsch Zum ersten Mal gibt es zu einem Kind von Ronaldo eine offizielle Mutter: Georgina Rodriguez. ZVG/Instagram
  • «Ich kann bestätigen, dass Cristiano Ronaldo mit Zwillingen gesegnet wurde und seine aktuelle Freundin schwanger ist», teilt Cristiano Ronaldos Sprecher Ruben Malaret am Freitag offiziell mit.
  • Das Model Georgina Rodriguez soll im fünften Monat schwanger sein.
  • Schon länger wurde über die Schwangerschaft von Cristiano Ronaldos Freundin spekuliert. Auslöser für die Gerüchte war ein Foto auf Instagram vom Mai, auf dem der Fussballer der 22-Jährigen schützend die Hand auf den Bauch legt.
  • Baby Nummer vier ist eine Premiere: Zum ersten Mal ist die Mutter bekannt. Sein Sohn Cristiano Jr. (7) und die neugeborenen Zwillinge Eva und Mateo wurden von einer Leihmutter ausgetragen.
  • Erst am Mittwoch war bekannt geworden, dass Ronaldo Vater von Zwillingen geworden ist.
Ronaldo mit Zwillingen
Legende: Babys Nummer 2 und 3 Nach sieben Jahren ist Cristiano Ronaldo nochmals Papa geworden. Die Zwillinge heissen Eva und Mateo. ZVG/Instagram

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.