Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Panorama Bahn-Nadelöhr zwischen Zürich und Winterthur wieder offen

Die Störung auf der vielbefahrenen Zug-Strecke zwischen Zürich und Winterthur konnte um 10 Uhr behoben werden. Die Strecke in die Ostschweiz war davor während einer guten Stunde komplett blockiert.

Ausgerechnet im Nadelöhr auf der Ost-West-Achse der SBB zwischen Winterthur und Effretikon ist es nach 8 Uhr erneut zu einer Stellwerkstörung gekommen. Die Ostschweiz war während gut einer Stunde über Winterthur nur noch mit Ersatzbussen erreichbar. Sämtliche S-Bahnen und Fernverkehrszüge fielen aus.

Seit 10 Uhr ist die Störung behoben und die Strecke wieder befahrbar, wie ein SBB-Sprecher auf Anfrage sagte. Sämtliche Nah- und Vernverkehrszüge verkehren mittlerweile wieder fahrplanmässig.

SBB informiert Passagiere

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?