Zum Inhalt springen

Header

Audio
Beamer statt TV: Das hat Vor- und Nachteile
Aus Espresso vom 24.01.2020.
abspielen. Laufzeit 04:48 Minuten.
Inhalt

Beamer statt Fernseher Laserlicht sorgt für blendende Heimkino-Erlebnisse

Noch vor kurzem kosteten Laserprojektoren so viel wie ein Auto. Jetzt ist die Technologie erschwinglich geworden.

Auf der Leinwand rennt ein Schauspieler von Dinosauriern verfolgt um sein Leben. Die Farben sind satt, die Kontraste stark, das Bild hell. So wie das Bild eines grossen Fernsehers eben.

Aber das Bild stammt nicht von einem Fernseher, sondern von einem Videoprojektor. Er steht nur wenige Zentimeter unterhalb der Leinwand, es ist ein sogenanntes «ultra short throw»- (oder «ultra short distance») Modell. Eine Montage an der Decke ist nicht nötig und Schattenspiele auf der Leinwand durch herumlaufende Personen gibt es auch keine mehr. Diese Technologie könnte den Videoprojektoren ein Comeback ermöglichen, die in den letzten Jahren für den Heimgebrauch etwas in Vergessenheit geraten sind, weil Fernsehgeräte mit grossen Bilddiagonalen immer günstiger wurden.

Magisches Laserlicht aus der Projektor-Spalte.
Legende: Magisches Laserlicht aus der Projektor-Spalte. SRF

Deshalb drängte sich der Kauf eines «Beamers» immer weniger auf. Bis etwa 65-Zoll-Bild-Diagonalen hätten die meisten Displays einen «fairen» Preis, meint Luca Fontana von Digitec. Danach aber werde es pro zusätzlichem Zoll rasch teurer, so dass ab 85 Zoll (gut zwei Meter) Diagonale der Kauf eines Projektors attraktiv sein könne.

Laserlicht für ein langes Beamer-Leben

Wer mit dem Gedanken spielt, sein Heimkino mit einem Projektor aufzurüsten, sollte sich überlegen, ein Gerät zu kaufen, das einen Laser als Lichtquelle verwendet.

Die Vorteile

  • Herkömmliche Beamer-Lampen (Xenon) haben nach etwa 3000 Betriebsstunden ihr Lebensende erreicht. Der Ersatz kostet schnell mehrere hundert Franken. Laserbeamer funktionieren gut und gerne 20'000 Stunden. Vor allem wer plant, sein Gerät täglich mehrere Stunden laufen zu lassen, fährt mit einem Laserprojektor trotz etwas höherer Anschaffungskosten wohl besser.
  • Laserbeamer punkten meist mit deutlich besserer Lichtstärke. Die Einsteigermodelle bei Projektoren mit klassischen Lampen starten zumeist bei etwa 1000 Lumen. Bei Laserbeamer hingegen liefern bereits die günstigsten oft mindestens 3000 Lumen.
  • Projektoren mit Laserlichtquelle ermöglichen einen wartungsfreien Betrieb und überraschen nicht durch plötzlichen Ausfall der Lampe.

Keine Gefahr bei Heimgeräten

Laserlicht kann gefährlich, Link öffnet in einem neuen Fenster sein, weil es fast unendlich geradeaus hoch gerichtet strahlt. Dadurch treffen alle Strahlen parallel beim Auge auf die Netzhaut ein, was vergleichbar ist, wie wenn ein Bleistift ins Auge sausen würde.

Ab einer gewissen Helligkeit können Projektoren schädlich sein fürs Auge, wenn man direkt in die Linse schaut – unabhängig, ob das Licht von einer Halogenlampe oder einem Laser stammt. Professionelle Beamer mit hoher Lichtstärke dürfen deshalb teils nur mit besonderen Sicherheitsvorkehrungen betrieben werden. Die Geräte für den Heimgebrauch fallen aber nicht in diese Kategorie.

Sendebezug: SRF 1 «Espresso», 24.1.2020, 08:15 Uhr

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Baumgartner  (SEBaumgartner)
    Erfahrungswert mit "Xenon" Lampenprojektor:

    Plus:
    Bei Platzmangel fühlt es sich fantastisch an mit einer Automatischen Leinwand vor einer Fensterfront.
    ...
    ...

    Minus:
    LampenProjektor sind relativ laut für im Schlafzimmer, wenn der Partner schlafen will ;-)
    ...
    ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus PanoramaLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen