Zum Inhalt springen

Header

Video
«Das gibt mir die Gelegenheit zu lachen»
Aus News-Clip vom 16.03.2016.
abspielen
Inhalt

Panorama Bundesrat Schneider-Ammann kann auch lustig

Von wegen, der Bundesrat würde zum Lachen in den Keller gehen. In der heutigen Debatte zur aktuellen Wirtschaftslage bewies Schneider-Ammann, was ihm nicht nur politische Gegner seit Jahren absprechen: Schlagfertigkeit und Humor. Aber sehen Sie selbst.

Gut eine Woche ist es her, da machte sich Bundespräsident Johann Schneider-Ammann in den Augen vieler zum Deppen der Nation. Selbst im Ausland wurde über ihn und seine missglückte Rede zum Tag der Kranken berichtet. Heute nun folgte die Revanche.

Doch der Reihe nach. Zum Tag der Kranken hatte Johann Schneider-Ammann in einer Video-Botschaft mit ernster Miene über das Lachen gesprochen. Hohn und Spott ergoss sich seitdem über ihn.

«Das gibt mir die Gelegenheit zu lachen»

Heute nun hielt er im Rahmen einer Sonderdebatte zur Wirtschaftslage in der Schweiz eine Rede, als das Mikrofon plötzlich ausfiel. Was folgte, war kollektive Erheiterung im Parlament.

Schneider-Amman nutzte die Gunst der Stunde und erwiderte im vermutlich spontansten Moment seiner Polit-Karriere die rhetorische Perle: «Das gibt mir die Gelegenheit zu lachen – und das im richtigen Moment.»

Na bitte, geht doch.

Darüber lachte die Welt: Schneider-Ammanns Rede zum Tag der Kranken

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
    Humor ist, wenn man trotzdem lacht, auch in einer schwierigen Wirtschaftslage. Und der Bundespräsident hat bewiesen, dass er eigentlich gar kein humorloser Mensch ist.
  • Kommentar von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
    wie heisst es so schön: Wer zuletzt lacht, lacht am besten.
  • Kommentar von ruta habegger  (somewhere)
    ..und vielleicht lässt man Herrn Schneider-Amman nun endlich in Ruhe!!
    1. Antwort von Ursula Schüpbach  (Artio)
      Er hat es ja jetzt souverän gemacht. Und das ganz ohne einen ganzen Beratertross...
    2. Antwort von m. fischbacher  (mifi)
      Ich wusste immer, JSA ist die personifizierte Spontanität! Ohne Beratertross, doppelten Boden und Fangnetz, war dies wirklich eine Brillante Glanzleistung! Danke noch für den Tipp mit Pierre Do, mit ca. 300 Views befindet auch er sich auf der Überholspur!
    3. Antwort von Franz Huber  (R.)
      Ist Bundesrat/Präsident nicht der falsche Job, wenn man in Ruhe gelassen werden will. War einfach ein ganz schlecht gemachter Auftritt im Fernsehen, diese Ansprache zum Tag der Kranken. Und Humor ist, wenn man über sich selber Lachen kann. Da hat er ja einen Anfang gemacht. Herzliche Gratulation. Und Lachen ist übrigens nicht nur gut für Kranke.