Zum Inhalt springen

Die Regierung im Gespräch #Bundesratsfoto – die witzigsten Tweets

Das neue Bundesratsfoto – es gibt zu reden. Einige erinnert es an eine düstere Serie, andere an eine Rockband aus den 1980ern. Und das Format: ganz 2.0. Eine Auswahl.

8 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Marti (M.M.)
    Wie unbeschreiblich gut es uns hier doch geht. Uns beschäftigt ein Gruppenfoto unserer Regierung? Ich wünschte allen Menschen würde es so gut gehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Fabienne Uhlmann (Cueni)
      Darf man sich heutzutage denn nicht mehr über etwas amüsieren, ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben zu müssen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Sylvia Gantenbein (Feenland)
    Das einzig Erfreuliche am grausligen Bundesratsfoto 2017 sind die Tweets, die es ausgelöst hat. Welch grossartiger Fundus an kreativen Köpfen wir in unserem Land haben! Sylvia Gantenbein, Zürich
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Der Bundesrat zeigt sich "witzig"!? Soll damit von der volksausbeuterischen, Lobbyismus und Vetternwirtschaft (lukrative VR-Mandate für ParlamentarierInnen) unterstützenden Politik abgelenkt werden? Ehrliche, umsichtige Politik für Umwelt, Tier und Mensch, jung und alt, Frau und Mann, - das ist der Auftrag des Bundesrates und der vielen, teuren ParlamentarierInnen und deren Versprechen - dafür werden sie von den Volks-Steuergeldern sehr gut bezahlt!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen