Zum Inhalt springen

Mission Doppelgänger Daniel Craig aus dem Thurgau

Er sieht dem Original täuschend ähnlich: Martin Langanke aus Bottighofen. Lang war er sich dieser Ähnlichkeit aber gar nicht bewusst. Heute verdient Langanke mit seinem Aussehen sogar Geld.

Legende: Video Täuschend echt: Martin Langanke ist Daniel Craigs Doppelgänger abspielen. Laufzeit 1:44 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 29.03.2017.

Martin Langanke sieht zwar aus wie 007-Darsteller Daniel Craig. Doch zuerst kannte der Personalberater den britischen Superstar gar nicht. Bekannte machten ihn dann auf die grosse Ähnlichkeit aufmerksam. Als 2008 ein Casting für «Quantum of Solace» in Bregenz stattfand, steckten sie Martin Langanke dann in einen Smoking und fuhren dort in der Limo vor: «Alle wollten Fotos haben, es wurde heimlich gefilmt. Die Sicherheitskräfte waren durcheinander», erzählt Langanke.

Ähnlichkeit verblüffte sogar Daniel Craigs Ex-Frau

Daniel Craig und Satsuki Mitchell
Legende: Daniel Craig und Satsuki Mitchell Keystone

Dann wurde er als sogenanntes «Picture Double» engagiert: Zwei Stunden lang durfte er für eine Szene aus dem Bond-Streifen vor der Kamera stehen. Sein «Lookalike» hat er auf dem Set nur einmal von weitem gesehen. Eine Begegnung hatte er dafür mit Craigs damaliger Frau Satsuki Mitchell. Diese war am Filmset verblüfft über die Ähnlichkeit mit ihrem Mann.

Seither wird der Bottighofer regelmässig als optische Attraktion für Auftritte gebucht. Das Gehalt: Dieses hält das 007-Double in diskreter Bond-Manier streng geheim. Wichtiger als der Lohn sind für den Thurgauer Personalberater wohl ohnehin seine Momente im Rampenlicht.

Legende: Video Daniel Zbinden ist Jackson-Doppelgänger abspielen. Laufzeit 1:01 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 29.03.2017.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.