Der Frühling kam schon am Morgen

Starker, auf den Bergen stürmischer Südwestwind hat schon am Mittwochmorgen frühlingshafte Temperaturen gebracht. Um 6 Uhr zeigte das Thermometer in Pratteln (BL) bereits 14 Grad.

Panorama auf Berge. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Schneedecken lichten sich. Heute werden Maximaltemperaturen von bis zu 16 Grad erwartet Keystone

Wie seit Tagen von SRF Meteo angekündigt hält heute vorübergehend der Frühling Einzug. Bis zu 16 Grad werden erwartet. Mit dem kräftigen Südwest- bis Westwind lagen die Temperaturen schon um 6 Uhr in der Nordwestschweiz verbreitet im zweistelligen Bereich. Spitzenreiter war die Station Pratteln mit einem Höchstwert von 13,9 Grad.

Ohne Wind eisig

Dort, wo der Wind nicht hinkam, war es aber kalt. So zeigte das Thermometer in Meiringen zur gleichen Zeit genau 0 Grad, in Chiasso sogar -3 Grad! Im Oberengadin war es am Morgen mit Werten bis zu -12 Grad geradezu hochwinterlich.  

Orkanböen auf den Bergen

Verantwortlich für die hohen Temperaturen ist eine kräftige Südwest- bis Westströmung, die uns Spanienluft bringt. Vor allem auf den Bergen war es stürmisch, und tagsüber bleibt es auch stürmisch. Auf dem Säntis wurde schon am Morgen ein Spitzenwert von 127 Kilometer pro Stunde gemessen. Am Nachmittag, mit Durchgang einer schwachen Kaltfront, muss aber auch im Flachland mit Böen bis 80 Kilometer pro Stunde gerechnet werden. Die Höchsttemperaturen dürften vor der Front in der ganzen Schweiz zwischen 11 und 16 Grad liegen.