Der Winter ist zurück: Mehrere Alpenpässe gesperrt

Ab 1700 Meter schneite es in den Bergen in der Nacht teilweise heftig – so stark, dass es für Autos bei manchen Pässen kein Durchkommen mehr gibt.

Zusatzinhalt überspringen

Wie wird das Wetter?

SRF Meteo hält die aktuellsten Wetterinformationen bereit.

SRF Meteo hält die aktuellsten Wetterinformationen bereit.

Der Sommer macht mal Pause: In den Alpen hat sich vielerorts eine weisse Schicht über Berggipfel, Alpenwiesen und Wanderwerge gelegt – auch die Passstrassen sind betroffen.

Nach dem teils heftigen Schneefall in der Nacht sind unter anderen der Sustenpass (UR/BE), der Furkapass (VS) und der Nufenenpass (VS/TI) aktuell gesperrt. Schneebedeckt, aber weiterhin offen sind Pässe wie der Oberalp (GR/UR), der Bernina (GR) oder Albula (GR).

Am meisten Neuschnee wurde laut SRF Meteo auf dem Säntis gemessen: Dort gab es 13 Zentimeter.

Und kurzfristig bleibt es winterlich in den Bergen: Oberhalb von 1700 Meter kann es heute weiter schneien – währenddessen gibt es im Flachland noch mehr Regen.

Angespannte Hochwassersituation

Zusatzinhalt überspringen

Verkehrsinformationen

Zu sehen ist eine Autobahn in der Nacht.

Keystone

Live Verkehrsinformationen und Webcams von Viasuisse.

Und weil es in diesen Tagen so oft regnet, bleibt auch die Hochwassersituation bei gewissen Gewässern kritisch: Der Pegelstand des Bodensees ist erhöht, die gleiche Gefahrenstufe gilt auch für den Rhein zwischen Bodensee und Eglisau, die Aare unterhalb des Thunersees sowie weitere Flüsse etwa im Engadin und im Berner Oberland.

Bald wieder schön und warm

Für die kommenden Tage sind die Wetteraussichten wieder deutlich besser: Bereits der Freitag soll mehrheitlich trocken sein und am Wochenende soll es wieder sommerlich warm und sonnig werden.