Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Auf den zweiten Blick Die versteckten Zuckerbomben

Bei zahlreichen Lebensmitteln ist nicht auf den ersten Blick erkennbar, dass sie viel Zucker enthalten. Unsere Bildergalerie zeigt einige Produkte, wo man den Zucker vielleicht nicht unbedingt erwarten würde.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Raphael Roth  (raphsen)
    Warum wird in dem Artikel immer von Würfelkucker geredet und nicht einfach von Gramm Zucket, das wäre viel aussagekräftiger. In Essiggurken sind wohl kaum Würfelzucker drin.... solche Aussagen sind einfach nur Kindergarten
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Lucas Kunz  (L'art pour l'art)
      Wie viel macht ein Häufchen Zucker zu 3g aus? Kann man sich schlecht vorstellen - aber als Zuckerwürfel schon. Das entspricht einem Zuckerwürfel. Was hier bei der Diskussion vergessen wird, Beispiel Sekt, der Alkohol hat's kalorienmässig in sich - ähnlich wie Fett, und kalorienmässig ist der hier verteufelte Zucker identisch mit Kohlenhydraten, aus denen Reis, Nudeln, Brot in der Hauptsache bestehen. 100g trockenes Brot, Knäckebrot hat praktisch ähnlich gleich viel wie 100g Zucker.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michel Koller  (Mica)
    Ist jetzt nicht wirklich so überraschend bei den Lebensmitteln. Ich wäre ja froh, wenn öfters mit Birkenzucker gesüsst würde. Das treibt meinen Blutzucker nicht so in die Höhe und die abführende Wirkung lässt auch irgendwann nach :)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jasmin Rüegger  (RUJ)
    Ausserdem - Knuspermüesli - Gemüse aus der Dose - Fertig-Salatsauce - Fertig- und Pulversaucen - Fertiggerichte - ... Zucker ist überall. Ist ja auch ein natürliches Konservierungsmittel und ein Geschmacksverstärker. Aber wer isst schon literweise Ketchup? Und jemand der eine ganze Flasche Sekt trinkt, macht sich über Kalorien wahrscheinlich gerade keine Sorgen. Ein Frucht- oder Moccajougurt ist halt auch ein Dessert und soll in entsprechenden Mengen genossen werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen