Zum Inhalt springen

Panorama Ein unfreiwilliges Schaumbad für Helikopter

Ein Fehlalarm hat in der amerikanischen Stadt Tulsa einen Flugplatz der Nationalgarde mit einem riesigen Schaumfeld bedeckt. Der Löschschaum hat aus Versehen zehn Helikopter ein Schaumbad verpasst.

Legende: Video Schaumiger Flugplatz abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus News-Clip vom 27.08.2014.

Der Notfallschaum wurde während einem Test des Alarmsystems ausgelöst. Der Knopf zum Ausschalten war auf dem Gelände wegen der weissen Decke schwer zu finden, sagte ein Helikopterpilot auf dem Flughafen.

Der Hersteller des Alarmsystems hat nun die Aufräumarbeiten übernommen. Schäden gab es keine.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M.Bracher, Bern
    @ Bernhard Lüthi, Affeltrangen Wohl kaum, da weder die Nationalgarde der USA noch die „Nationalen Garde“( Google kennt es auch nicht, hat es aber vermutlich übersetzt) einen Flugplatz in der Schweiz betreiben!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von urs bilger, kanchanaburi
    duemmer geht's immer; vor allem in amerika !!! :)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Käppeli, Guatemala Ciudad
    Las vor langer Zeit von einem Fall, wo eine US-Kundin vor Gericht und zu Produktehaftpflicht Recht bekam, weil im Gerätemanual nicht stand, dass man pets, mascotas, Haustiere (in dem Fall Hamster) nicht in der Mikrowelle trocknen darf. War auch mein erstes besuchtes Land auf Erden, wo auf dem BIC-Wegwerffeuerzeug stand: "Highly inflammable content." Scheisse, dass viel mir bisher beim anzünden von Zigaretten gar nie auf. Regen Sie sich Eddy darüber nicht auf. Es gibt auch Normal-Amis :-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen