Das Drachennest: Spielwiese für Hartgesottene

Irgendwo zwischen schrillem Wunderland und spielerischem Ernst hat es sich 1985 in der Berner Altstadt eingenistet – und ist seither eine feste Institution unter den Lauben der Hauptstadt: Das Drachennest, eine Oase für Gesellschaftsspiele(r) aller Art. Ein Besuch im wild wuchernden Spielewald.

  • Jahrzehntelange Leidenschaft: Seit bald drei Dekaden werden im selbstverwalteten Drachennest Spiele – und nicht etwa Spielzeuge verkauft. Daneben ist die Berner Spielwiese Heimat für Knobeleien, Drachen, Experimentierkästen, und vieles mehr. Ein bunter Mix der Spielfreude – der geschulter Führung bedarf…
  • …dieser verantwortungsvollen Aufgabe nehmen sich die passionierten Mitarbeiter des Drachennests an. Sie beraten Kompetitive, Hartgesottene und Spielverrückte – aber auch Orientierungslose, die noch auf Feld 1 stehen.
  • Serious Business: Regelmässig treffen sich passionierte Brett-, Karten- und Gesellschaftsspieler zum Kräftemessen – oft eine reine Herrenrunde. Im mehrstündigen Showdown wird «gespielt», bis der letzte Mann fällt. Natürlich sind auch Frauen willkommen.
  • Urs Hostettler, Mitbegründer des Drachennests und Spieleverlags «Fata Morgana»: Der Mathematiker, Liedermacher und Daniel Düsentrieb des analogen Spiels erklärt, warum sein «Hobby» humorlos, fesselnd oder faszinierend sein kann – und warum weibliche Störmanöver der natürliche Feind jedes Spieleabends sind.