Zum Inhalt springen

Schulden nicht bezahlt Gericht erklärt Boris Becker für bankrott

Seit 2015 soll die Tennis-Legende nach Angaben eines englischen Gerichts seine Schulden nicht bezahlt haben.

Boris Becker
Legende: Boris Becker Keystone

Die Londoner Privatbankiers Arbuthnot Latham und Co. hatten sich wegen einer seit Oktober 2015 ausstehenden Zahlung von Becker an das Gericht gewandt. Das berichten britische Medien überstimmend aus dem Gerichtssaal.

Keine letzte Chance für Becker

Beckers Anwälte hatten um eine letzte Chance und um 28 Tage Aufschub gebeten. Doch die zuständige Richterin Christine Derrett erklärte nach einer kurzen Anhörung mit Beckers Anwälten, es gebe keine glaubhaften Beweise dafür, dass Becker substanzielle Schulden demnächst bezahlen werde.

Boris Becker war bei der Gerichtsverhandlung persönlich nicht anwesend, sondern liess sich von seinen Anwälten vertreten. Er lebte unter anderem in London, wo er sich 2009 ein Haus gekauft hatte.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.