Zum Inhalt springen

Header

Himmel mit Wolken.
Legende: In der Zentralschweiz verriet die klassische Wolkendecke die Föhnlage. SRF-Augenzeuge / Steff Lötscher
Inhalt

Panorama Goldener Oktober bringt sommerliche Werte

Stürmischer Föhn in den Alpen hat für sommerliche Temperaturen gesorgt. Auch in der Nacht zum Mittwoch hielt der Föhn in der Zentral- und Ostschweiz noch durch, und brachte am Morgen um zwei Uhr dem Flugplatz Altenrhein eine Temperatur von 25,3 Grad.

Am Dienstag erlebte die Schweiz den ersten kräftigen Föhn des Herbstes 2013. In den Föhntälern stiegen die Temperaturen zum Teil auf mehr als 25 Grad an. Spitzenreiter war Buchs im St. Galler Rheintal, wo ein Wert von 26,3 Grad erreicht wurde.

Auch im Mittelland und in der Nordwestschweiz war es am Dienstag mild mit Temperaturen verbreitet zwischen 18 und 21 Grad. Nur am Jurasüdfuss hielt sich der Nebel zum Teil zäh, und dort wurde es stellenweise nicht wärmer als 13 Grad.

Orkanböen auf den Bergen

Der Föhn erreichte auf den Bergen zum Teil Orkanböen. Die stärkste Böe wurde auf dem Piz Martegnas mit 134 Kilometern pro Stunde verzeichnet, dicht gefolgt vom Titlis mit 133 Kilometern pro Stunde und dem Gornergrat mit 132 Kilometern pro Stunde.

Auch in der Nacht blies der Föhn noch kräftig. Zeitweise erreichte er sogar den östlichen Bodensee. Erst am Mittwochvormittag geht dem Föhn auch im Osten allmählich der Schnauf aus.

Sehr warm, aber kein Rekord

Obwohl es in den Föhntälern sehr warm wurde, liegen die absoluten Höchstwerte noch deutlich höher. Am 26. Oktober 2006 wurden im St. Galler Rheintal mehr als 29 Grad gemessen.

Wie wird das Wetter?

Box aufklappen Box zuklappen
SRF Meteo hält die aktuellsten Wetterinformationen bereit.

SRF Meteo hält die aktuellsten Wetterinformationen bereit.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlene Zelger , 6370 Stans
    Jetzt sollte dieser sommerliche Herbst nahtlos in den Frühling 2014 übergehen. Gerne feiern wir Weihnachten unter blühenden Bäumen.
    1. Antwort von Hans Knecht , Torny
      Marlene Zelger, schön wäre es, wenn nun der Frühling aus bricht. Nur, wir brauchen einen eiskalten Winter, da wir sonste im nächsten Sommer eine Mückenplage hätten.