Zum Inhalt springen

Panorama Great Barrier Reef geht die Farbe aus

Schon seit Jahren ist das Problem bekannt. Doch nie hat die Ausbleichung des Great Barrier Reef diese Masse ausgenommen. Die höchste Alarmstufe und weitere Untersuchungen sollen das Riff nun retten.

.
Legende: An immer mehr Stellen im Riff sieht es inzwischen so aus – ausgebleichte Korallen, so weit das Auge blickt. Keystone

Am grössten Korallenriff der Welt in Australien sterben wegen hoher Wassertemperaturen Korallen in alarmierendem Masse ab. In den nördlichen Regionen des Great Barrier Reef sind nach Angaben der Marineparkbehörde bis zu 50 Prozent der Korallen betroffen.

Legende: Video «Unterwasservideo: Das farblose Great Barrier Reef» abspielen. Laufzeit 0:50 Minuten.
Vom 21.03.2016.

Die Behörde verhängte deshalb die höchste Alarmstufe. Bei Stufe 3 geht sie von «regional schwerwiegender Korallenbleiche» aus. «Das bedeutet, dass wir mehr Untersuchungen durchführen, um die verschiedenen Belastungen für das Riff besser zu verstehen und dem Management Entscheidungshilfen zu geben», sagte der Chef der Behörde, Russell Reichelt.

Grossteil ist noch nicht betroffen

Taucher hätten am Nordende des mehr als 2000 Kilometer langen Great Barrier Reef entlang der Ostküste erhebliche Schäden festgestellt. «Die Korallen im hohen Norden des Riffs sind über Monate in warmem Wasser gewesen. Das hat Hitzestress erzeugt, mit dem sie nicht länger fertiggeworden sind», erklärte Reichelt. Noch sei aber der Grossteil des Marineparks nicht betroffen.

13 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Roe (M. Roe)
    Auch AKWs tragen zur Erderwärmung bei. Es wäre interessant zu erfahren, wie gross der tägliche Ausstoss von Wärme aus den Kühltürmen ist und ob es in der Umgebung im Grundwasser ebenfalls zu Erwärmungen kommt. Demzufolge wären AKWs doppelt so gefährlich, wie immer gesagt wird. ... von wegen sauberer Energie!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Albert Planta (Plal)
      Die AKW sollte man alle aus Sicherheitsgründen schliessen. Allerdings zur Erderwärmung tragen sie so gut wie nichts bei.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz NANNI (Aetti)
    Was kuemmern uns die Korallen angesichts Dessen, dass der Mensch dabei ist seine Lebensgrundlage und damit sich selber zu zerstoeren... nachher ja, nachher werden sich die Korallen wieder erholen... nachher kuemmerts auch niemanden mehr was ist und wird.........
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rolf Künzi (Unbestimmt)
    Es wäre schön wenn SRF dem Thema etwas nachgeht. Wenn es um Wasser und Landverlust durch die Landwirtschaft geht dann sind sie mit gigantischem Abstand die Umweltsünder Nr. 1 aber auch beim CO2 liegen sie dort wo der Verkehr liegt je nach dem ob man das Abholzen und den Verlust der Wälder und Methan usw. mit einrechnet ist es auch hier die Ursache Nr. 1 Ich bin mir sicher, dass wir völlig umdenken müssen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen