Zum Inhalt springen

Panorama Güterzug mit Öl entgleist – meterhohe Flammen

Ein Güterzug mit Öltankwaggons ist im US-Bundesstaat West Virginia verunglückt. Mehrere Waggons explodierten, die Flammen schossen mehrere Meter in die Höhe. Verletzt wurde niemand.

Legende: Video «Meterhohe Flammen sind zu sehen (unkommentiert)» abspielen. Laufzeit 0:25 Minuten.
Vom 17.02.2015.

Im US-Bundesstaat West Virginia ist ein Güterzug mit Öltankwaggons entgleist und in Brand geraten. In der Nähe der Ortschaft Adena explodierten mehrere Waggons, meterhohe Flammen waren zu sehen, wie der Sender WCHS-TV berichtete.

Hunderte müssen Häuser verlassen

Ein Zugswagen stürzte auf ein Haus, das ebenfalls in Flammen aufging. Der Besitzer konnte sich barfuss ins Freie retten. Er wurde wegen Atemproblemen behandelt.

Ansonsten sei niemand verletzt worden, erklärten der Bahnbetreiber und die Behörden. Mindestens ein Waggon stürzte in einen Fluss, dabei lief Öl aus.

Rund 2400 Menschen wurden aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen. Der Zug mit insgesamt 109 Waggons war von North Carolina nach Virginia unterwegs.

6 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Bauert, Bern
    «mehrere Meter hohe Flammen» ? Mehrere Dutzend Meter hohe Flammen? Oder ... ? Schnell tippen und nicht mal den Text denkend korrigieren ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Käppeli, Guatemala Ciudad
    Als ich früher jeweils am Perron (allen voran W’thur Hbf) oder Zürich-Oerlikon rumstand, rumpelten auch Güterzüge an meiner Nase vorbei. Aufgrund der Gefahrgutkennzeichnung an den Waggons erkannt man schnell, dass da nicht nur harmloses Gut durch dicht besiedeltes Gebiet verschoben wurde. Es keimten böse Ahnungen in mir. Einzig tröstlich, das Schienennetz und Rollmaterial in der CH ist nicht ganz so marode, wie in Drittländern und vielerorts auch in den USA und hier gibt es keine Bahn mehr.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Maruhn, Düren
    Bei der Train gilt grundsätzlich Rauchverbot. Zudem besteht für die Anwohner jetzt das Rauchverbot konstruktiv umzusetzen, um jeden Preis.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen