Zum Inhalt springen

Header

Video
Hagelsturm fegt über Thun
Aus SRF News vom 31.05.2017.
abspielen
Inhalt

Erste Bilanz nach Unwetter Hagel verursachte Schäden in Millionenhöhe

  • Die Gewitter in der Region Thun vom Mittwochabend – zum Teil verbunden mit starkem Hagel – haben Millionenschäden hinterlassen.
  • Diverse Versicherer haben erste Schadenschätzungen veröffentlicht. AXA Winterthur hat die Schäden bereits begutachtet und rechnet mit rund 2000 Schadenmeldungen. Die Schadensumme belaufe sich dabei nach heutiger Schätzung auf rund sieben Millionen Franken, heisst es dort.
  • Mit ebenfalls rund 2000 Schadenfällen rechnet Allianz Suisse, wobei sie den Schadenaufwand mit rund acht Mllionen Franken beziffert.
  • Die Gebäudeversicherung Bern (GVB) rechnet gar mit über 3000 Schadenfällen in der Höhe von 15 Millionen Franken. Diese Summe gehöre zu den grössten in den letzten Jahren, schreibt die GVB. Unter anderem ist die Rede von beschädigten Dächern, Storen oder Solaranlagen, aber auch von grösseren Wasserschäden.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.