Hotel «No Kids» – Entspannung pur oder Diskriminierung?

Können herumtobende Kinder Ferien ruinieren? Wer sich über die kleinen Racker aufregt, dem wird geholfen: Hotels mit Kinderverbot. Ja, das gibt es.

Video «Keine Kinder in diesem Hotel» abspielen

Keine Kinder in diesem Hotel

1:02 min, vom 29.4.2016

Möwen kreischen, das Meer rauscht, Kinder lachen und plantschen. Ferienzeit ist Entspannungszeit. Doch nicht jeder kann unter gleichen Bedingungen seine Seele baumeln lassen.

Insbesondere die – meist gut hörbare – Anwesenheit von Kindern ist manchen Menschen ein Dorn im Auge. Oder eben: störend bei der Suche nach Erholung.

Ein Luxushotel an der Ostsee hat diese Kundenmeinung zur Vorlage des neuen Businessmodells genommen. Dort gilt: Kinder verboten.

Kinderlose Hotels – ein Trend

Laut dem Hotelmanager sei es im Trend, «einmal eine ganze Woche oder ein Wochenende Ruhe» zu finden. «Das haben wir jetzt auf die Spitze getrieben und gesagt: Wer Ruhe will, der kriegt sie auch.»

Der Hotelier ist kein Exote. Die Zahl von Hotels mit Kinderverbot wächst. In Deutschland gibt es um die 40, weltweit über 200 Hotels mit Garantie für fehlendes Kindergeschrei.

Nur gut kommt das nicht an. Ein Hotel wurde wegen Diskriminierung verklagt.