Zum Inhalt springen

Header

Audio
Niemand hat Lust auf essbare Insekten
Aus Espresso vom 19.01.2022.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 27 Sekunden.
Inhalt

Insektenfood Wenig Lust auf Mehlwurm-Burger und Grillen-Snacks

Bei Coop sind sie ein Nischenprodukt geblieben, Migros hat Lebensmittel aus Insekten ganz aus dem Sortiment genommen.

Als die Schweiz 2017 Insekten als Lebensmittel zulässt, ist es DAS grosse Thema in den Medien und der Öffentlichkeit. An den Stammtischen laufen die Diskussionen heiss, und die einen wollen die neuen Produkte aus Mehlwürmern, Grillen und Heuschrecken auch probieren. Spezielle Insektenkochkurse werden organisiert.

Coop: Stabile Nachfrage auf tiefem Niveau

Schon länger ist der Hype um die Mehlwurm-Burger und Grillen-Snacks aber verflogen. Am Anfang seien die Kundinnen und Kunden noch neugierig gewesen, jetzt interessiere sich fast niemand mehr dafür, heisst es bei der Migros-Medienstelle. Migros hat die Produkte deshalb im November 2021 aus den Regalen genommen.

Bei Coop bleibt Insektenfood weiter im Sortiment – als Nischenprodukt. Die Nachfrage sei stabil, meldet Coop auf Anfrage des SRF-Konsumentenmagazins «Espresso». Man erweitere das Sortiment auch immer wieder und passe es den Bedürfnissen der Kundschaft an.

«Espresso» ist an Ihrer Meinung interessiert

Box aufklappen Box zuklappen

Beschriftung anpassen: Insekten kleiner, Proteine grösser

Beim Start-up Essento, dem grössten Hersteller von Insektenfood in der Schweiz und Lieferant von Coop, ist man überzeugt, dass man auch wieder einen breiteren Kundenkreis für diese Produkte gewinnen kann. Man plane, die Beschriftung auf den Verpackungen zu ändern und den Insektenaspekt etwas weniger zu betonen, sagt Essento-Marketingleiter Daniel Ehrensberger: Dafür wolle man die Vorteile hervorheben, wie etwa den hohen Gehalt an Protein, Eisen und Vitamin B12, oder die Umweltverträglichkeit von Insekten-Produkten.

Was die stolzen Preise angeht – rund 7 Franken für zwei Insektenburger bei Coop zum Beispiel, so bewegten sich diese in einem ähnlichen Bereich wie andere, pflanzenbasierte Produkte, sagt Ehrensberger. Man könne aber über Preissenkungen diskutieren, wenn grössere Mengen an Insektenfood verkauft würden.

Espresso, 19.01.22, 08:13 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen