Zum Inhalt springen

Panorama Ist dem Facebook-Chef ein Anfängerfehler passiert ?

Warum wir unsere Passwörter immer wieder ändern sollen – auch bei selten genutzten Accounts – zeigt jetzt ein prominentes Beispiel: Facebook-Chef Mark Zuckerberg wurde gehackt.

Wenn sich jemand mit Sicherheitseinstellungen in sozialen Netzwerken auskennen sollte, dann der Facebook-Erfinder. Doch auch Mark Zuckerberg ist vor Cyber-Attacken nicht gefeit.

Die Angriffe richteten sich gegen seine selten genutzten Konten bei anderen Netzwerken (Pinterest, Twitter, LinkedIn). Beim Foto-Dienst Pinterest gelang es den Hackern, die Profilbeschreibung für kurze Zeit durch den Text «gehackt vom OurMine Team» zu ersetzen. Das belegen unter anderem Screenshots beim Tech-Blog «Engadget». Bei Twitter gab es eine verdächtige Aktivität auf Zuckerbergs Account.

Zuckerberg
Legende: Nicht nur Nachahmung empfohlen: Zuckerberg benutzte wohl immer das gleiche Passwort. Reuters

Möglich gemacht haben soll dies der Hack bei der Online-Plattform LinkedIn, bei der zahlreiche Zugangsdaten gestohlen wurden. Scheinbar unterlässt Zuckerberg grundlegende Sicherheitsmassnahmen. Stattdessen legt der Bericht nahe, dass der Facebook-Chef für alle genannten Dienste ein und dasselbe Passwort verwendet hat. «Die betroffenen Accounts wurden wieder gesichert», teilt Facebook nun mit.