Das Land der Supergreise Japans «Club der Hundertjährigen» füllt eine Kleinstadt

Vielzahl von Gipsmasken japanischer Menschen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In keinem Land der Welt ist die Dichte grösser: Hundertjährige und mehr gibt es in Japan fast wie Sand am Meer. Reuters

  • 67'824 Menschen im Alter von 100 oder mehr Jahren zählt die drittgrösste Wirtschaftsnation der Welt inzwischen.
  • Seit nunmehr 47 Jahren steigt die Zahl jedes Jahr auf eine neue Rekordmarke.
  • Frauen knacken die Hundertergrenze weit öfter als japanische Männer.

Statistisch gesehen bescherte der letzte Jahreswechsel Japan 2132 neue Super-Jubilare. Nirgends auf der Welt leben so viele Menschen, die hundert Jahre oder älter sind. Und jedes Jahr werden es mehr – längst ist die Einwohnerzahl einer üblichen Kleinstadt erreicht.

Ein eindeutiger Frauen-Rekord

Die Gründe für den Rekord der Methusaleme sind überraschend unspektakulär: Das japanische Gesundheitsministerium nennt die gesunde traditionelle Küche, Fortschritte in der Medizin und ein allgemein gestiegenes Gesundheitsbewusstsein.

Vor allem an Letzterem dürfte es auch den japanischen Männern mangeln. Laut Gesundheitsministerium würde in der Kleinstadt der Hundertjährigen ein markanter Frauenüberfluss bestehen. Denn von hundert Hundertjährigen sind 88 eine Frau.