Kometen flitzen an der Erde vorbei

Ungewöhnliches Spektakel: Gleich zwei Kometen fliegen zu Wochenbeginn nah an unserem Planeten vorbei. Grund zur Sorge besteht laut den Nasa-Experten nicht.

Video «Nasa-Modell zeigt, wie nahe die Kometen der Erde kommen» abspielen

Nasa-Modell zeigt, wie nahe die Kometen der Erde kommen

0:12 min, vom 21.3.2016

So nah wie selten rasen dieser Tage gleich zwei Kometen an der Erde vorbei. Wobei der Begriff der Nähe in diesem Zusammenhang natürlich relativ ist. Mit einem Abstand von immerhin noch 5,2 Millionen Kilometern wird heute Montag der als 252P/LINEAR bekannte Komet unseren Planeten passieren. Er hat laut der US-Raumfahrtbehörde Nasa einen Durchmesser von 230 Metern.

Blick von der Raumstation ISS auf Italien, die Alpen und das Mittelmeer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Blick von der Raumstation ISS auf Italien, die Alpen und das Mittelmeer (Archivbild). Reuters

Am Dienstag folgt der erst im Januar entdeckte und halb so grosse P/2016 BA14 in ähnlicher Laufbahn, aber lediglich 3,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Vor ihm seien nur zwei andere bekannte Kometen so nahe gekommen, heisst es in einer Mitteilung aus Pasadena: einer davon, Komet D/1770 L1 (Lexell), im Jahr 1770 und der andere, Komet C/1983 H1 (IRAS-Araki-Alcock), im Jahre 1983.

Die bevorstehende «Tuchfühlung» bedeute keine Gefahr, betont die US-Weltraumbehörde. Der Abstand beider Kometen zur Erde sei sicher. Mit blossem Auge sind die Kometen leider nicht zu sehen. Dies ist nur mit Hochleistungsteleskopen möglich.