Zum Inhalt springen

Header

Lady Gaga mit blonder Perücke.
Legende: Am Boden zerstört Lady Gaga entschuldigt sich bei ihren Fans auf Facebook. «Meine Schmerzen lassen mich kein normales Leben mehr führen.» Reuters
Inhalt

Schmerzen zu stark Lady Gaga sagt alle Europa-Konzerte ab

Das Konzert in Zürich vom 24. September fällt ins Wasser. Ein Ersatztermin ist auf Anfang 2018 geplant.

  • Wegen starker Schmerzen kann Lady Gaga ihr Bühnenprogramm nicht performen.
  • Die sechswöchige Etappe ihrer Europatournee, die am Donnerstag beginnen sollte, ist abgesagt.
  • Die Termine sollen Anfang 2018 nachgeholt werden.

Lady Gaga war am Donnerstag in ein Krankenhaus gebracht worden, sie musste deshalb bereits ihr Konzert in Rio de Janeiro ausfallen lassen. «Es ist nicht bloss Hüftschmerz oder Abnutzung durch die Tour», schrieb die 31-Jährige auf Twitter. Am Montag bestätigte sie nun auf Facebook die Absage ihrer Europa-Tour.

Bereits vor zwei Wochen hatte Lady Gaga eine Pause angekündigt. Sie wolle weiterhin kreativ sein, aber die Zeit zur Heilung nutzen, sagte sie auf dem Toronto International Film Festival.

Video
Superbowl mit Tom Brady und Lady Gaga
Aus Glanz & Gloria vom 06.02.2017.
abspielen

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Patrik Schaub  (Kripta)
    Lady Gaga? Also, mir ist nur 'Radio Ga ga' ein Begriff. Und auch dort, habe ich diese Lady Gaga noch nie gehört. Aber egal, vielleicht bin ich ja noch zu jung ...
  • Kommentar von HP Korn  (HaPeChe)
    "Who the fuck is Lada?" (in Anlehnung an "Who the fuck is Alice?" aus "Living Next Door to Alice" von Nicky Chinn und Mike Chapman). Oder ist das Schleichwerbung für ein russisches Auto?
    1. Antwort von SRF News (SRF)
      Wir haben den Fehler korrigiert. Natürlich handelt der Artikel einzig und allein von Lady Gaga. Freundliche Grüsse, die Redaktion