Zum Inhalt springen
Inhalt

Anti-Schönheitswettbewerb Martha ist offiziell «der hässlichste Hund der Welt»

  • Die Mastino-Napoletano-Hündin Martha ist im kalifornischen Petaluma zum «hässlichsten Hund der Welt» gewählt worden.
  • Sie hat den Wettbewerb, der seit den 1970er Jahren stattfindet, für sich entschieden – trotz harter Konkurrenz durch 13 Mitstreiter mit ähnlich zweifelhaftem Aussehen.
  • Martha ist eine Rettungshündin und Teil einer Hundestaffel in Sebastopol (Kalifornien). Dorthin gehen nun 1500 Dollar Preisgeld und eine 1,60 Meter hohe Trophäe.
  • Den Veranstaltern zufolge soll der Wettbewerb «den Geist und die Imperfektionen» der Tiere feiern, schliesslich machten diese die Hunde liebenswert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.