Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Hauseinsturz in Kairo abspielen. Laufzeit 00:29 Minuten.
Aus News-Clip vom 25.11.2014.
Inhalt

Panorama Mindestens 13 Tote nach Hauseinsturz in Kairo

Eine Explosion hat in der ägyptischen Hauptstadt mehrere Todesopfer gefordert. Zahlreiche Menschen werden noch vermisst.

Bei einer Gasexplosion in einem Wohnhauses sind in der ägyptischen Hauptstadt Kairo mindestens 13 Menschen um Leben gekommen.

Das Gebäude sei teilweise zusammengestürzt, berichtete ein Beamter des Zivilschutzes. Bislang seien acht Verletzte geborgen worden. Vier Personen würden noch vermisst.

Das Gebäudes im Stadtteil Mataria sei bereits baufällig gewesen, sagte der Zivilschutzbeamte. Demnach waren auf das fünfstöckige Haus illegal drei weitere Stockwerke gebaut worden. Zwei Gebäude in der Nachbarschaft seien vorsorglich evakuiert worden.

In Ägypten gibt es immer wieder derartige Unglücke, weil Gebäude häufig ohne Genehmigungen und unter Missachtung von Bauvorschriften errichtet werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.