Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama Nach Marathon-OP: Ärzte trennen siamesische Zwillinge

Zwei an den Köpfen miteinander verbundene siamesische Zwillinge sind in New York erfolgreich voneinander getrennt worden. Die Operation dauerte ganze 27 Stunden.

Die beiden siamesischen Zwillinge.
Legende: Allein die Trennung der Köpfe dauerte 16 Stunden. Facebook Nicole McDonald

Nach einer aufwendigen Operation sind die Zwillingsbrüder Anias und Jadon voneinander getrennt worden. Bei Geburt hatten sich die 13 Monate alten Knaben eine etwa fünf Mal sieben Zentimeter grosse Fläche Hirngewebe geteilt, wie ihre Mutter Nicole McDonald auf Facebook schrieb. Dem Sender CNN zufolge, der den Eingriff dokumentierte, dauerte allein die Trennung der beiden Köpfe rund 16 Stunden.

Geringe Überlebenschance ohne OP

Weitere Operationen waren daraufhin nötig, um die Köpfe der beiden Brüder wieder zu vervollständigen. Da etwa 80 Prozent der am Kopf verbundenen siamesischen Zwillinge ohne einen solchen Eingriff innerhalb der ersten beiden Lebensjahre sterben und die Operation bleibende Hirnschäden verursachen kann, standen die Eltern vor einer schwierigen Entscheidung.

Mutter Nicole zeigte sich auf Facebook überglücklich. Sie sei kaum in der Lage, sich bei den Ärzten zu bedanken. Die beiden Jungen brauchten jetzt Wochen, um sich von dem Eingriff zu erholen. Tausende Nutzer drückten der Familie in Likes und Kommentaren ihre Glückwünsche aus.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Eine grossartige Leistung der Chirurgenteams, die gewürdigt werden muss. Und ein Wunder, dass die kleinen Schnügeli die Marathonoperation überlebten. Die müssen ja eine robuste Gesundheit haben. Ich wünsche den Eltern viel Freude mit ihren Kleinen und den Kleinen, dass sie sich ohne bleibende Schäden von den Strapazen erholen und sich prächtig entwickeln.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen