Zum Inhalt springen

Header

Video
Nebel führt zu Massenkarambolage
Aus Tagesschau vom 16.10.2016.
abspielen. Laufzeit 50 Sekunden.
Inhalt

Panorama Nebelcrash auf der A3 im Aargau

Auf der A3 bei Mülligen (AG) ist es in der Nacht auf Sonntag zu einer Massenkarambolage gekommen. Im dichten Nebel kollidierten zwölf Fahrzeuge miteinander. Sechs Personen wurden verletzt.

Der Verkehrsunfall ereignete sich kurz vor 23 Uhr auf der Autobahn A3 in Richtung Basel. Die Autofahrer wurden bei Mülligen (AG) von plötzlich auftretendem Nebel überrascht. «Der Nebel war sehr dicht. Man hat teilweise kaum einen Meter weit gesehen», schildert Barbara Breitschmid von der Kantonspolizei Aargau die Situation. Insgesamt zwölf Fahrzeuge kollidierten miteinander.

Fünf Personen wurden leicht, eine Person mittelschwer verletzt ins Spital gebracht, schreibt die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung. Die Rettungskräfte seien rasch vor Ort gewesen. Patrouillen der Kantonspolizei, Feuerwehr sowie mehrere Ambulanzbesatzungen waren im Einsatz.

Die Tatbestandsaufnahme sowie die Bergung hätten mehrere Stunden gedauert. Der betroffene Autobahnabschnitt blieb bis zirka 7 Uhr gesperrt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Tobias Hofer  (Tobias Hofer)
    《Die Autofahrer wurden bei Mülligen (AG) von plötzlich auftretendem Nebel überrascht.》 - Immer wieder hört man nach Auffahrkollisionen davon, je gesehen haben den ominösen "plötzlich auftretenden" Nebel weder ich noch alle die ich kenne. Natürlich kommt es vor, dass völlig unerwartet innert minuten Nebel aufzieht. Aber von klarer sicht zu stockdichtem Nebel in so wenigen Sekundenbruchteilen, dass Anpassen der Fahrgeschwindgkeit an die Sichtverhältnisse nicht möglich wäre, ist völliger Humbug!!
  • Kommentar von Karl Kirchhoff  (Charly)
    Wiedermal nicht angepasste Geschwindigkeit!! Aber nein, der Nebel im Herbst ist schuld.
    1. Antwort von Tobias Hofer  (Tobias Hofer)
      Genau. Warum Nebelcrash? Der Nebel muss weder auf Sichtweite anhalten können, noch hat er irgendwelche Kollisionsschäden davon getragen!