Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama Neues Fach in Philosophie: Homer Simpson

Neue Wege der Universität Glasgow: «D'oh! Die Simpsons präsentieren Philosophie», so heisst der neuste Kurs, welche die Alma Mater anbietet. Das Seminar soll die «aristotelische Tugendethik mit den gelben Cartoon-Figuren abgleichen».

Philosophie-Fach Homer Simpson

  • Aristoteles, Immanuel Kant, Homer Simpson: Die Universität Glasgow bietet demnächst Kurse an, die die Kult-Comicserie «Die Simpsons» aus philosophischer Sicht betrachtet.
  • Das tollpatschige und bierliebende Familienoberhaupt Homer sei ein vielschichtiger Charakter, sagte der zuständige Philosophiedozent John Donaldson der BBC. «Er hat eine kindliche Lebensfreude, will immer das Richtige tun und ist ein treuer Familienvater.» Das Seminar wolle die aristotelische Tugendethik mit der gelben Cartoon-Figur abgleichen.
  • Bei Fans ist Homer Simpson schon länger für seine oft philosophisch-angehauchten Sprüche Kult («Ich hasse mittlerweile meine eigene Schöpfung. Jetzt weiss ich, wie sich Gott fühlt.»).
  • Für den eintägigen Kurs «D'oh! Die Simpsons präsentieren Philosophie», für den sich alle Interessierten anmelden können, gibt es bislang vier Termine im Januar und Februar 2017.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.