«Newsweek» soll wieder in Druck gehen

Ende 2012 wurde die Printausgabe eingestellt – nun die Kehrtwende: Anfang 2014 erscheint das Wochenmagazin wieder auf Papier.

Eine Hand hält die bislang letzte Ausgabe der «Newsweek» in Händen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Dezember 2012 erschien die bislang letzte Printausgabe der «Newsweek» (Bild). Keystone

Das US-Nachrichtenmagazin «Newsweek» will seine gedruckte Ausgabe wiederbeleben. «Wir sehen sie als Premium-Produkt, als Boutique-Produkt», sagte «Newsweek»-Chefredakteur Jim Impoco der «New York Times». Die Zeitschrift solle über Abonnements vertrieben werden.

Anfang 2014 könnte somit erstmals wieder eine gedruckte «Newsweek»-Ausgabe erscheinen, sagte Impoco. Die gedruckte Ausgabe könne im ersten Jahr die Auflagenschwelle von 100'000 erreichen.

Im Dezember vergangenen Jahres war die Printausgabe der «Newsweek» eingestellt worden. Seitdem gibt es nur noch die Internet-Version «Newsweek Global».

Auflagenschwund führte zur Einstellung

Die «Newsweek» war 1933 erstmals erschienen und entwickelte sich zu einer Grösse im internationalen Mediengeschäft. Allerdings schwand die Auflage in den vergangenen Jahren dramatisch. Anfang der Neunzigerjahre lag die Auflage noch bei 3,3 Millionen. Bis 2010 sank sie aber auf 1,5 Millionen. Nach Eigentümerwechseln gehört «Newsweek» jetzt dem US-Medienkonzern IBT Media.