Zum Inhalt springen

Erleichterung in England Prinz Philip aus Krankenhaus entlassen

Nach zwei Tagen Aufenthalt in einer privaten Klinik darf der Ehemann von Königin Elizabeth II. wieder nach Hause.

Prinz Philip im dunkelgrauen Anzug und Krawatte.
Legende: Prinz Philip Der Gesundheitszustand des 96-Jährigen hat sich wieder verbessert. Keystone
  • Der Buckingham-Palast bestätigt am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in London, dass der britische Prinz Philip (96) aus dem Krankenhaus entlassen worden ist.
  • Um was für eine Krankheit es sich handelte, teilte der Palast nicht mit. Prinz Philip war wegen einer Infektion am späten Dienstagabend in eine private Klinik gebracht worden.
  • Prinz Philip hatte auch in den vergangenen Jahren gesundheitliche Probleme, darunter eine Blasenentzündung.
  • Für sein Alter ist er aber sehr rüstig. Der 96-Jährige nimmt häufig offizielle Termine wahr und ist Schirmherr zahlreicher Organisationen. Er hatte vor mehreren Wochen allerdings angekündigt, im Herbst in Rente gehen zu wollen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    So so, im Herbst will also der (noch rüstige) 96-jährige (!) Ehemann der englischen Königin in "Rente" gehen! Als Schirmherr in verschiedenen Organisationen und stets 2 Meter hinter der Königin nachlaufender oder stehender Prinz Philip darf offenbar gar nie sterben...! Traditionen sind sicher wertvoll und in Ehren zu halten. In England aber, wirkt dieses Königspaar langsam peinlich! Ihr Sohn wird wohl kaum nächster König von England werden, seine Mutter denkt nicht daran, zurück zu treten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen