Prügelei im ukrainischen Parlament

Es begann mit einem Blumenstrauss und endete in einer Schlägerei: Im ukrainischen Parlament wurde am Freitag mit harten Bandagen gekämpft. Das Gerangel brach aus, als ein Abgeordneter den Ministerpräsidenten Jazenjuk während seiner Rede plötzlich vom Podium wegzerrte.

Video «Handgreifliches im ukrainischen Parlament» abspielen

Handgreifliches im ukrainischen Parlament

0:49 min, vom 11.12.2015

Vertreter der Regierungskoalition haben sich im ukrainischen Parlament eine Schlägerei geliefert. Die Tumulte brachen aus, als ein Abgeordneter aus dem Lager von Präsident Petro Poroschenko den Ministerpräsidenten Arseni Jazenjuk während einer Rede vom Podium wegtragen wollte.

Der Ministerpräsident war gerade dabei, seine Regierungsbilanz zu verteidigen. Da trat der Abgeordnete Oleh Barna nach vorn und bot ihm mit einer ironischen Geste einen Strauss Rosen an. Dann packte er Jazenjuk um die Hüfte und hob ihn vom Podest. Mitglieder von Jazenjuks Volksfront-Partei eilten daraufhin nach vorn, schubsten und schlugen Barna.

Weil auch Barna Unterstützung von seinen Leuten bekam, brach unter den Abgeordneten eine wüste Prügelei aus, die erst nach Minuten beendet werden konnte. Ein Sieger konnte nicht ermittelt werden.