Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Flach und mittelmässig Restaurantkritik bringt Trump auf die Palme

  • Die Autorin beschreibt das Mittagessen, das sie im «Trump Grill» zu sich nahm, als «Mansch für Reiche». Das servierte Steak sei zu durchgebraten gewesen. Die ebenfalls zu durchgebratenen «hölzernen Knüppel» seien als «Fritten» dargeboten worden.
  • Sobald sie nach Hause gekommen sei, habe sie sich zwei Mal die Zähne geputzt. Ihr Restaurant-Erlebnis deutete sie als Alarmzeichen: Vielleicht zeige der «Trump Grill», dass «Trump sich übernimmt und ein flacher, mittelmässiger Mann ist, der ein flaches, mittelmässiges Firmenimperium (und Restaurant) betreibt».
  • Der Immobilienmogul reagierte absolut humorfrei und schoss verbal gegen den «Vanity Fair»-Chefredakteur Graydon Carter: «Kein Talent, wird rausfliegen!»

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Udo Gerschler  (UG)
    Alarmzeichen beim Restaurantbesuch.Die Autorin sollte mal zum Zahnarzt gehen wenn ihr Restgebiss einen so desolaten Zustand aufweist.Man könnte dieses Erlebnis und das Niveau ihrer Schlussfolgerung aber auch als Niveaulos interpretieren.
    1. Antwort von Jerome Gerster  (jgerster)
      Sie mögen ja recht haben, trotzdem ist Trumps Reaktion total überrissen, einen künftigen Präsidenten sollten solche Kritiken kalt lassen. Gleich dem Chefredaktor drohen...
  • Kommentar von Ernst Boller  (BOER)
    Langsam sollte es den allerletzten klar werden, wen die Amerikaner da gewählt haben.
    1. Antwort von elize naude  (elize)
      die amerikaner hatten eh kein wahl....
    2. Antwort von Kenneth Kortmann  (Kenneth Kortmann)
      @naude genau, Putin hat es in die Hand genommen
  • Kommentar von Albert Planta  (Plal)
    Es zeigt sich hier, dass Trump keine Kritik erträgt und keine anderen Meinungen gelten lässt. Das lässt in Zusammenhang mit der künftigen Meinungsfreiheit und Pressefreiheit nichts Gutes erahnen.