Rüstige Rentnerinnen lassen Betrüger auflaufen

Enkeltrickbetrüger haben es in Basel schwer. Dank der Geistesgegenwart von mehreren Rentnerinnen konnten in den letzten Tagen drei mutmasslische Täter festgenommen werden.

Alte Frau am Handy. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hallo? Was, sie wollen Geld von mir? Colourbox

Es ist kein seltenes Phänomen. Frauen und Männer – angeblich in Not – melden sich bei Rentnern per Telefon und geben sich als entfernte Verwandte aus. Das Ziel: die gutgläubigen älteren Damen und Herren um ihr Geld zu erleichtern. Häufig sind diese Betrügereien erfolgreich.

Nicht so in vier Fällen im Kanton Basel-Stadt. Die telefonischen Verwandten verlangten insgesamt 290'000 Franken. Die ausgebufften Rentnerinnen durchschauten jedoch den Betrugstrick und verständigten die Polizei.

Die Tricks der Enkel-Betrüger

4:03 min, aus Echo der Zeit vom 08.06.2013

Mit dem Resultat: drei Personen, die das Geld abholen sollten, konnten festgenommen werden. Es handelt sich um zwei Frauen im Alter von 19 und 46 Jahren sowie um einen 51jährigen Mann. Sie stammen alle aus Polen. In einem weiteren Fall fiel eine Renterin ebenfalls nicht auf die Enkeltrick-Masche herein. Festgenommen werden konnte jedoch niemand.