Zum Inhalt springen

Panorama Rund, runder, Kepler 11145123

Luftsprünge am Max-Planck-Institut: Forscher haben den rundesten Stern des Alls gefunden. Sein Name: Kepler 11145123.

Rundester Stern des Universums: Kepler 11145123

  • Astronomen haben das rundeste bisher vermessene natürliche Objekt des Alls entdeckt. Es handele sich um einen langsam rotierenden Stern mit Namen Kepler 11145123, sagte eine Sprecherin des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung (MPS) in Göttingen.
  • Er liegt mehr als 5000 Lichtjahre (47'000'000 Milliarden Kilometer) von der Erde entfernt und ist mit einem durchschnittlichen Radius von 1,5 Millionen Kilometern gut zweimal so gross wie unsere Sonne. Dabei weicht der Radius, der von den Polen zum Mittelpunkt gemessen wurde, nur um 1,5 Kilometer vom Äquator-Radius ab.
  • Angesichts des riesigen Durchmessers sei diese Abweichung erstaunlich klein. «Den bisher rundesten bekannten Stern zu entdecken, war ein Zufallsfund», sagte Erstautor Laurent Gizon vom MPS.
  • Sterne sind nach Angaben der Göttinger Forscher keine perfekten Kugeln. Ihre Form werde von mehreren Faktoren beeinflusst, unter anderem von der Zentrifugalkraft: Je schneller ein Stern rotiert, desto flacher wird er.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.