Zum Inhalt springen

Häusliche Gewalt Schminktipps in marokkanischem TV lösen grosse Empörung aus

In Marokko sorgte eine TV-Sendung am Tag gegen Gewalt an Frauen für Entrüstung. Sie helfe den Tätern häuslicher Gewalt.

Worum geht es? Ein staatlicher marokkanischer Sender strahlte am Tag der Beseitigung der Gewalt gegen Frauen einen Bericht darüber aus, mit welcher Schminktechnik man am besten die Zeichen häuslicher Gewalt aus einem Frauengesicht wegschminke.

Was soll überdeckt werden? Im Video wird gezeigt, wie eine Kosmetikern mit mehreren Schichten Make-up blaue Flecken, wie sie üblicherweise Faustschläge im Gesicht hinterlassen, abgedeckt werden, bis sie nicht mehr zu sehen sind. Offenbar soll die Schminke der geschlagenen Frau ermöglichen, am Alltag teilzunehmen, ohne sich als Opfer häuslicher Gewalt outen zu müssen.

Schminke beschönigt die Gewalt

Wie reagierte das Publikum? Viele Menschen zeigten sich entrüstet. Sie äusserten sich auf Facebook und auf Twitter und bezeichneten den Beitrag als «Schande». Anstatt Frauen vor häuslicher Gewalt zu schützen, helfe man hier den Tätern. Es bildete sich spontan die Gruppe «besorgte marokkanische Bürger». Sie hat eine Online-Petition lanciert, deren Ziel es ist, dass die marokkanische Aufsichtsbehörde für Radio und Fernsehen Massnahmen gegen diesen Sender ergreift.

Wie antwortete die Aufsichtsbehörde? Von Seiten der Behörde ist keine Reaktion bekannt. Der Sender allerdings handelte schnell und entschuldigte sich auf seiner Facebook-Seite. Die Sendung sei unangebracht und eine publizistische Fehlleistung gewesen. Man prüfe Schritte gegen die verantwortlichen Sendungsmacher, schrieb der Sender.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.