Zum Inhalt springen

Panorama Schweizer Schiff sitzt in der Donau fest

Das Passagierschiff «Viking VE» ist auf Grund gelaufen. 232 Personen befanden sich auf dem Flussschiff. Es liegen keine Informationen über Verletzte vor. Im Laufe des Tages wurden die Passagiere in umliegenden Hotels untergebracht. Der Schiffsverkehr ist blockiert.

Ein Schiff der Viking-Klasse fährt auf dem Fluss.
Legende: Ein Schiff der Viking-Klasse WIKIPEDIA/symbolbild

Das Passagierschiff unter Schweizer Flagge fuhr die Donau flussabwärts. Gemäss Polizeiangaben soll ein Navigationsfehler dafür verantwortlich gewesen sein, dass das Schiff auf Grund lief. Der Unfall geschah im bayrischen Landkreis Straubing-Bogen in Höhe des Hafens Straubing-Sand. Durch das Unglück ist der Schiffsverkehr auf der Donau blockiert.

Den 181 Passagieren und 51 Besatzungsmitgliedern des Schiffs passierte nichts. Gemäss «Straubinger Wochenblatt» soll es auch zu keinem Sachschaden gekommen sein. Die Passagiere wurden im Laufe des Tages von Bord geholt und in umliegenden Hotels untergebracht. Am Montag soll mit einem Schubboot versucht werden, das Schiff freizuschleppen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.