Wetter spielt nicht mit SpaceX verschiebt Start von Trägerrakete

Eine geborgene Falcon-Rakete wird aus einem Hangar transportiert. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Eine geborgene «Falcon 9»-Rakete wird in einen Hangar transportiert. Reuters/Archivbild

  • Das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX von Tesla-Gründer Elon Musk musste den Start einer Trägerrakete bis mindestens Samstag verschieben.
  • Grund dafür ist das schlechte Wetter mit starkem Wind und Regen.
  • Es ist die erste Mission von SpaceX seit September vergangenen Jahres. Damals war eine unbemannte Rakete des Typs «Falcon 9» wegen Problemen an einem Druckgefäss bei einem Test explodiert.
  • Die Rakete vom Typ «Falcon 9» soll zehn Kommunikationssatelliten vom Typ Iridium Next ins All bringen.