Zum Inhalt springen

Header

Kamera in einem Schuh
Legende: Hier versteckt sich eine Kamera. Sie lässt sich mit einer Fernbedienung steuern. SRF
Inhalt

Panorama Spanneralarm in Japan

In Japan fliegen immer wieder Männer auf, die Minikameras oder Smartphones in Schuhen verstecken, um damit illegale Aufnahmen unter den Kleidern von Frauen zu machen. Nun fahndet die Polizei gezielt gegen diese Spanner.

In Japan fahndet die Polizei nach mehr als 2000 Menschen, die Schuhe mit versteckten Minikameras für heimliche Aufnahmen unter Frauenröcken gekauft haben. Die Beamten in der alten Kaiserstadt Kyoto hatten zuvor die Betreiber einer Internetseite, auf der solche Schuhe vertrieben wurden, zu Geldstrafen verdonnert, wie die japanische Zeitung «Mainichi Shimbun» meldete. Die Kameras werden per Fernbedienung gesteuert.

Die kuriose Geschäftsidee sorgt jetzt für zusätzliche Arbeit bei der Polizei. Die Fahnder machen sich nun auf die Socken mit Hausbesuchen bei den registrierten Kunden der Onlineplattform die gekauften Kameras wieder einzuziehen. Es sollen über die Onlineseite insgesamt rund 2500 Paare verkauft worden sein.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bernhard Lüthi , Affeltrangen
    ...und dabei immer schön lächeln...
  • Kommentar von A. Huber - ICT , Basel
    Im modernen, digitalen Informationszeitalter haben doch eh nur noch Steinzeitmenschen und Neandertaler etwas zu verbergen, nicht wahr? (Sarkamus)
  • Kommentar von B. Küng , Biel
    Wie doof und primitiv ist das denn?!