Zum Inhalt springen

Sojus-Kapsel auf dem Heimweg Swiss-Piloten filmen Raumschiff

Auf dem Flug von Zürich nach Singapur entdecken zwei Piloten der Swiss einen Feuerball am Nachthimmel. Bald steht fest – es handelt sich dabei um die Sojus-Raumkapsel mit drei Astronauten an Bord.

Legende: Video Swiss-Pilot filmt Eintritt der Sojus in die Erdatmosphäre abspielen. Laufzeit 0:46 Minuten.
Aus News-Clip vom 08.09.2017.

Swiss-Flug LX178 befindet sich gerade über dem kaspischen Meer, als am Himmel ein glühender Feuerball auftaucht. Die Piloten der Boeing 777 glauben erst, es handle sich um einen Kometen, der verglüht. Tatsächlich aber sehen sie dabei zu, wie drei Astronauten von der Internationalen Raumstation ISS auf die Erde zurückkehren.

Ein einmaliges Erlebnis

Beim Feuerball handelt es sich um die Sojus-Kapsel mit Fjodor Nikolajewitsch Jurtschichin (RUS), Jack Fischer (USA) und Peggy Whitson (USA) an Bord. Die Kapsel schlägt wenig später in der Kasachischen Wüste auf, wo die Astronauten erstmals nach mehreren Monaten in der Schwerelosigkeit wieder festen Boden unter den Füssen spüren.

Für die Besatzung und die Passagiere des Flugzeugs bestand keine Gefahr. Aber die Begegnung mit dem Raumschiff werden die beiden Piloten wohl nicht so schnell vergessen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von christoph Valli (christoph06)
    Es würde mich brennend interessieren ob ein solcher Rückflug der Kapsel mit der Luftfahrt abgesprochen ist. Scheint nämlich nicht der Fall zu sein. Die Piloten waren ja überrascht!! Wer kann hierzu etwas schreiben. Danke.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Max Blatter (maxblatter)
    Ich hoffe doch sehr, dass nur EIN Pilot das Handy gezückt hat! Ich habe auf n-tv schon genug Dokumentationen über Flugzeug-Abstürze gesehen, in denen das NTSB bei der Untersuchung der Ursachen zum Schluss kam: "Die Piloten liessen sich ablenken und letztlich hat niemand das Flugzeug geflogen."
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber (Chreis 9)
      Könnte mir vorstellen das Flugzeug war auf Autopilot, das soll doch öfters vorkommen im Reiseflug:-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michael Berger (mbm818213)
    Bin ja weder ein Kosmonaut noch ein Astronaut noch ein anderer NAUT, aber mit Verwendung des gesunden Menschenverstandes scheint mir der Leuchtball auf diese Entfernung schon eher ein wenig gar gross, wenn man dann die kleine Kapsel (3.5m3) in Echtgrösse am Boden betrachtet. Scheint wohl eher doch ein E.T. zu sein, der gerade im UFO grilliert oder dann ein Komet oder eine Sternschnuppe, aber sicher nicht eine 3.5m3 Kapsel beim Eintritt. Kann ich mir schlichtweg nicht vorstellen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Lukas Hasler (Lukas Hasler)
      In jeder klaren Nacht kann man Sternschnuppen sehen, wenn man lange genug zum Himmel schaut. Wissen Sie, wie gross die Objekte sind, welche diese Sternschnuppen auslösen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Marc Furrer (mfurrer)
      Als "Nicht-Naut" mit gesundem Menschenverstand könnte man ja, statt nicht zu glauben, sich einfach mal informieren… Objekte, welche die uns als Sternschnuppen bekannten Leuchterscheinungen erzeugen, haben eine Grösse von ~1 - 10 mm. Typischerweise Sand- bis Reiskorn-Grösse. Und nun versuchen Sie sich nochmals vorzustellen, was im Vergleich dazu ein 3.5m3-Klotz wohl verursacht. https://de.wikipedia.org/wiki/Meteor
      Ablehnen den Kommentar ablehnen