Zum Inhalt springen

Panorama Tote und Verletzte nach Brand in Bukarester Nachtklub

In der rumänischen Hauptstadt Bukarest sind bei einem Brand in einem Musikclub mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen. Rund 180 Personen wurden laut dem zuständigen Staatssekretär verletzt.

Junge Menschen auf einer nächtlichen Strasse, eine junge Frau ist in eine Foliendecke gehüllt.
Legende: Nach dem Ausbruch des Feuers kam es offenbar zu einer Massenpanik. Reuters

Bei einem Brand in einem Musikclub in der rumänischen Hauptstadt Bukarest sind am späten Freitagabend mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen. Rund 180 weitere Personen wurden verletzt in Spitäler gebracht, wie der für das Rettungswesen zuständige Staatssekretär Raed Arafat erklärte. Er befürchte, dass die Zahl der Todesopfer noch steigen könnte, sagte Arafat.

Brand offenbar wegen Feuerwerk

Offizielle Angaben zur Ursache des Unglücks lagen zunächst nicht vor. Mehrere Zeugen sagten lokalen Medien, bei einer Feuerwerksshow im Club «Colectiv» habe sich eine mit Schallschutz-Schaum verkleidete Säule in der Nähe der Bühne entzündet.

Legende: Video Einsatzkräfte versorgen Verletzte (unkomm.) abspielen. Laufzeit 0:20 Minuten.
Vom 31.10.2015.

Ein Wachmann habe versucht, den Brand zu löschen – ohne Erfolg. Von der Säule habe sich das Feuer auf die ebenfalls mit Schallschutz-Material versehene Decke und anschliessend auf die Wände ausgebreitet.

Daraufhin sei es zu einer Massenpanik gekommen, weil zunächst nur einer von zwei Ausgängen des Clubs geöffnet gewesen sei. Viele Gäste seien niedergetrampelt worden.

Krisensitzung der Regierung

Der rumänische Staatspräsident Klaus Iohannis teilte auf Facebook mit, er sei «erschüttert und tief traurig». Es handle sich um einen «sehr traurigen Moment» für das Land. Das Gesundheitsministerium rief die Bevölkerung zu Blutspenden auf. Die Regierung will eine Krisensitzung abhalten.