Schüsse an Musikfestival Tote und Verletzte nach Schiesserei in Playa del Carmen

Polizist steht vor Club, in dem die Schiesserei stattfand Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Club «Blue Parrot» befindet sich im Touristenort Playa del Carmen 70 Kilometer südlich von Cancún. Keystone

  • Bei einer Schiesserei beim internationalen Musikfestival BPM im beliebten mexikanischen Badeort Playa del Carmen wurden fünf Menschen getötet und 15 verletzt.
  • Unter den Toten sind zwei Kanadier, ein Italiener und ein Kolumbianer. Die Nationalität des fünften Opfers ist derzeit nicht bekannt.
  • Laut dem zuständigen Generalstaatsanwalt eröffnete ein Mann im Innern des Tanzlokals «Blue Parrot» das Feuer auf einen anderen Mann.
  • Einen Terrorakt schliessen die Behörden aus.

Beim internationalen Elektronik-Musikfestival BPM im mexikanischen Playa del Carmen hat ein Mann im Nachtclub «Blue Parrot» das Feuer auf einen anderen Mann eröffnet, dieser schoss zurück. Bei der Schiesserei starben fünf Menschen, 15 weitere wurden verletzt, einer davon schwer, wie die Behörden mitteilen. Laut deren Angaben kann ein terroristischer Hintergrund der Tat ausgeschlossen werden.

Unter den Toten sind zwei Kanadier, ein Italiener und ein Kolumbianer. Über die Nationalität des fünften Opfers ist derzeit noch nichts bekannt. Drei der Toten gehörten laut den Organisatoren des Musikfestivals zum Sicherheits-Personal des Lokals. Sie versuchten die Schiesserei zu unterbinden. Ein weiteres Opfer wurde zertrampelt, als die Festival-Besucher, das Lokal in Panik verlassen wollten.