Verirrt, gestrandet, gerettet

Da traut man seinen Augen kaum: Einen seltenen Gast mussten Polizeikräfte von einem Feld im nordenglischen Merseyside retten. Und der Gast hat sich standhaft gegen die Rettung gewehrt – wenn auch ohne Grund.

Video «Die Robbenretter» abspielen

Die Robbenretter

0:45 min, vom 22.12.2014

Ein Spaziergänger, der seinen Hund nahe der Ortschaft Newton-le-Willows im nordenglischen Merseyside spazieren führte, traute seinen Augen kaum: Auf einem Feld rund 27 Kilometer von der nächsten Küste entfernt, endeckte er eine Kegelrobbe.

Das Tier war offenbar von der englischen Westküste her den River Mersey hinaufgeschwommen, bevor es sich auf das Feld verirrte. Polizisten, Tierschützer und Feuerwehrleute haben es dort mit Besen und Metallzäunen in Richtung eines Containers getrieben, mit dem es zurück zu seinem normalen Lebensumfeld gebracht wird.